Blog » News

Einige Tipps für ein Familienurlaub am Gardasee

Einige Tipps für ein Familienurlaub am Gardasee

Alle Orte des Gardasees sind gleichermaßen gut geeignet für einen Urlaub mit der ganzen Familie. Da die meisten Orte am See recht klein sind, fällt das obligatorische Sightseeing recht kurz aus. Aber auch der Weg zum nächsten Strand ist recht kurz. Denn fast jeder Ort besitzt eine eigene Strandfläche, was sowohl Eltern als auch Kinder begeistern dürfte. Wer nicht nur einfach auf dem Strand "herumliegen" und sich von der Sonne "garen" zu lassen möchte, der kann aus einem reichhaltigen Angebot an Freizeitaktivitäten auswählen. Diese reichen vom Fahrradfahren, Wandern oder Tennis spielen bis hin zu den diversen Wassersportarten wie schwimmen, tauchen, surfen, paddeln oder segeln.

Nach wie vor ist der Gardasee ein bevorzugtes und beliebtes Reiseziel der Deutschen. Dies verdankt er in erster Linie seiner geographischen Lage und der außergewöhnlichen Landschaft. Im Norden werden die Ortschaften von Riva del Garda, Torbole-Nago und Arco von den Gipfeln der Südalpen überragt, während die Berggipfel ab der Mitte des Sees von über 2.200 m abfallen und allmählich in eine ebene Landschaft übergehen, auf der Wein und Oliven angebaut wird. Ein weiteres Plus ist die verhältnismäßig kurze Anreise. So dauert es beispielsweise mit dem Pkw nur 4 Stunden, um von München aus in die für Italien typische mediterranen Landschaft einzutauchen.

Aber der Gardasee ist nicht nur ein willkommenes Ziel für Wassersport- und Alpinfreunde oder Italienliebhaber. Wesentlich weniger bekannt dürfte sein, dass sich insbesondere im Süden des Gardasees, im Laufe der Jahrzehnte eine Reihe von Freizeitparks angesiedelt haben. Explizit seien hier das Gardaland, das Canevaworld Ressort, das Park Jungle Adventure (ein Kletterpark) und der Safaripark Parco Natura Viva genannt. Diese haben sich vor allem rund um die Gegend von Lazise und Peschiera niedergelassen.

​Das 1975 eröffnete und circa 33 Hektar große Gardaland, zählt zu den größten Freizeitparks in Italien. Jährlich besuchen bis zu 2,85 Millionen Besucher diese Vergnügungsstätte. Rund 32 Fahrgeschäfte und Shows werden als Attraktionen angeboten. Die wichtigsten Hauptanziehungspunkte des Parks sind, neben den Achterbahnen, die zahlreichen Fahrgeschäfte und Themenfahrten.

Aber auch hinsichtlich bei den Unterkünften wird auf größtmögliche Familientauglichkeit geachtet. In den vergangenen Jahren wurden vor allem Ferienwohnungen immer beliebter, da sie den Familien eine gewisse Unabhängigkeit verschaffen. So ist man beispielsweise nicht mehr auf die strikte Einhaltung der Essenszeiten angewiesen.